Tom Clancy's Rainbow Six Siege PC PS4 ONE

Rainbow Six Siege: Patch gegen Cheater

Ubisoft hat den Patch 1.3 für Tom Clancy's Rainbow Six Siege veröffentlicht. Dieses Update implementiert hauptsächlich einige Schutzfunktionen, die gegen Cheater im Spiel gerichtet sind. Wie üblich, wird der Patch gestaffelt verteilt. Während sich PC-Spieler schon ab heute über sämtliche Verbesserungen freuen dürfen, bekommen Konsolenspieler nur einen Teil der Neuerungen geliefert. Der Rest folgt am 20. Januar. Konsoleros dürfen sich ohnehin erst einmal auf den morgigen Donnerstag freuen, wird dann endlich der Patch 1.2 auch für sie freigegeben. Ein umfangreiches Update, welches das Spiel auf die Version 2.0 hievt, soll für alle Spieler am 02. Februar und damit rechtzeitig zum ersten Inhaltsnachschub "Operation Black Ice" folgen.

Einige Beispiele aus dem Changelog:
  • Updated the server tick rate for console users.
  • Cheating countermeasures have been improved further.
  • Banning policy update: all cheaters detected by the system will be banned permanently. No more three day ban for first offense.
  • Fixed a bug that allowed players to exit their zone during the preparation phase (red wall).
  • Partial fix of Error [2-0x00000041].
  • Potential full fix of the loading screen freeze (smoke background).
  • Session authentication operation requests are now using the per data center proxy instead of the Dev one.

Kommentar verfassen



Kommentare

Keine Kommentare vorhanden. Sei der Erste!

Tom Clancy's Rainbow Six Siege Facts

Mehr Informationen
Loading