Jak X - Combat Racing PS2

Jak X - Combat Racing: First Look

Wer die Jungs von Naughty Dogs kennt, weiss, dass sie immer wieder für eine Überraschung gut sind. Denn wie schon zu ihrer ersten Action-Adventure-Serie Crash Bandicoot, bringt das Entwicklerteam pünktlich zum Weihnachtsgeschäft auch zur Jak & Daxter-Reihe einen waschechten Racing-Titel auf den Markt. Wir durften uns auf der diesjährigen Games Convention schon mal selbst hinters Steuer setzen und so richtig Gas geben. Dabei wollen wir euch unsere ersten Eindrücke natürlich nicht vorenthalten.

Obwohl es sich bei Jak X im Grunde genommen um einen Racing-Titel handelt, gibt es auch hier eine Story. Diese beginnt nach den Ereignissen von Jak 3, als auf der Welt langsam aber sicher wieder Ruhe und Frieden einkehrt. Klar also, dass Jak nichts Böses ahnt, als er eines Tages plötzlich nach Kras City zu einer Testamentsverlesung seines Erzfeindes Krew eingeladen wird, den er ja bekanntlich in einem seiner früheren Abenteuer getötet hatte. Dort trifft er dann erwartungsgemäss auch alle seine Freunde wieder, die ihm bei seinen Kämpfen immer treu zur Seite gestanden haben. Wie sich dann allerdings schnell einmal herausstellen sollte, ist die ganze Veranstaltung nur ein mieser Trick, die ganze Bande zusammen zu bringen und sie zu vergiften. Die einzige Möglichkeit, an Gegengift heranzukommen, ist, bei der lokalen Rennmeisterschaft den ersten Platz zu ergattern, was leichter gesagt als getan ist. Immerhin warten rund einhundert Missionen auf euch, in denen ihr gegen die Besten der Besten antreten müsst. Dabei geht es jedoch nicht nur immer darum, als Erster über die Ziellinie zu fahren, sondern von Zeit zu Zeit auch andere Aufgaben zu bewältigen. So soll es neben den gewöhnlichen Rennen beispielsweise auch noch Deathmatches, Zeitrennen und andere Herausforderungen geben. Stattfinden werden diese auf insgesamt 24 verschiedenen Strecken, die man alle noch aus früheren Jak & Daxter-Spielen kennt.

Ein weiterer wichtiger Aspekt neben den Strecken sind die Fahrzeuge, von denen es in Jak X zwölf verschiedene geben soll, die sich nicht nur in ihrem Aussehen, sondern auch in ihrem Fahrverhalten grundlegend voneinander unterscheiden. Ausserdem sollen sich alle Wagen in rund siebzehn Rubriken aufmotzen lassen, um beispielsweise deren Geschwindigkeit oder ihre Waffen zu verbessern. Apropos Waffen, diese spielen ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Denn neben fahrerischem Können ist in Jak X auch jede Menge Treffsicherheit gefragt. Nicht umsonst sammelt man während des Rennens diverse verschiedenfarbige Kapseln ein, hinter denen sich Granatenwerfer, Minen, Raketen und andere Gerätschaften verbergen. Daneben findet man auch immer wieder Turbo Boosts und Schilde, mit denen man sich beispielsweise vor gegnerischen Geschossen schützen kann.

Weil immer gegen den Computer anzutreten mit der Zeit ganz schön langweilig wäre, versprechen die Entwickler, Jak X mit einem umfangreichen Multiplayer-Modus auszustatten. Hier dürfte vor allem der Online-Modus, in dem bis zu sechs Spieler gleichzeitig gegeneinander antreten können, besonders interessant werden. Wer über keinen Netzwerkadapter verfügt, braucht jetzt allerdings nicht zu verzweifeln, da man via Split-Screen auch offline mit einem anderen menschlichen Mitspieler seinen Spass haben kann.

Eine Sache, die man ebenfalls noch erwähnen sollte, ist, dass Naughty Dogs schon bald einen PSP-Titel auf den Markt bringen wird, in dem Daxter die Hauptrolle spielt. Das könnte auch für PS2-Besitzer durchaus interessant werden, da sich Jak X dann mit diesem verbinden lassen soll, um neue Wagen, Charaktere und andere Extras freizuschalten. Wie das Ganze schlussendlich aussehen wird, bleibt jedoch noch abzuwarten.

Nachdem man sich bereits in Jak 3 über diverse Renneinlagen freuen durfte, ist es sicherlich nicht verkehrt, die Serie in Form eines Racing-Titels fortzusetzen. Neu ist die Idee zwar nicht, was nicht heissen soll, dass Jak X langweilig wäre. Ganz im Gegenteil: Vor allem das tolle Geschwindigkeitsgefühl und die unglaubliche Action auf den Rennstrecken machen jedes Rennen zu einem echten Erlebnis. Erfreulich auch, dass es wie bei den Action-Adventure-Vorgängern eine Story gibt, die nicht nur simpel erzählt, sondern gar mit Zwischensequenzen vorangetrieben wird. Das Tüpfelchen auf dem i scheint jedoch der Online-Modus zu werden, der auch nach Absolvieren des Story-Modus für genügend Langzeitmotivation sorgen dürfte.

  • News
  • Videos
  • Screenshots
Jak X - Combat Racing im Test
Jak und Ratchet sind zurück!
Jak X Videos
Jak X: Combat Racing angekündigt
Keine Videos gefunden.
  • Jak X - Combat Racing Screenshot
  • Jak X - Combat Racing Screenshot
  • Jak X - Combat Racing Screenshot
  • Jak X - Combat Racing Screenshot

Jak X - Combat Racing Facts

  • GenreSimulation und Sport: Fun Racer
  • Release7. November 2005
  • KaufenAmazon
  • EntwicklerNaughty Dog
  • PublisherSony
  • USKFreigegeben ab 6 Jahren
  • PEGI12+
Mehr Informationen
Loading